Trakl Blues

Oft am Brunnen, wenn es dämmert,
Sieht man sie verzaubert stehen
Wasser schöpfen, wenn es dämmert.
Eimer auf und nieder gehen.
(aus „Die junge Magd“ von Georg Trakl 1887-1914)

Luxemburg in den 1970er-Jahren: Eine Gruppe junger Wilder, inspiriert von den Werken des österreichischen Lyrikers Georg Trakl, verfilmt dessen Ballade „Die junge Magd“. Der Amateurfilm schafft es zunächst ins luxemburgische Fernsehen, dann sogar nach Salzburg, Trakls Heimatstadt.

Salzburg 2015: Der Autor Jean Back verbringt einige Urlaubstage in der Stadt. Der Besuch gestaltet sich überraschend zu einer emotionalen Spurensuche zu den Anfängen des Projekts, bei der die Erinnerungen an die Dreharbeiten und den damaligen gesellschaftlichen und familiären Kontext wieder aufleben.

Trakl Blues“ erzählt die Geschichte eines Films und beschreibt gleichzeitig die Stimmungslagen in Umbruchzeiten: der politische Wandel in Luxemburg vor 40 Jahren, die Flüchtlingskrise in Europa heute.

Jean Back
Trakl Blues
Ein Memory zum Luxemburger Amateurfilm “Die junge Magd”, nach der gleichnamigen Ballade von Georg Trakl
Kremart Kanephora by Kremart Edition – Band 4
Mat Film-DVD a 16 Säite mat faarwege Fotoen
ISBN 978-99959-39-44-1
160 Säiten, 19,95 Euro

Trakl Blues ass d’Buch Nummer 4 aus der Serie Kremart Kanephora, der neier Bibliothéik vu Kremart Edition.